Bewertungsdurchschnitt mit
(4.96/5.00) aus insgesamt 1475 Bewertungen

versandkostenfrei ab 29,- € für Lieferungen innerhalb Deutschlands.

KOKOSÖL


Hier beantworten wir alle Fragen über Kokosöl die mit der Zeit an uns herangetragen wurden.

Beauty-Booster Kokosöl- Wie kann man es anwenden?

Wenn Sie auch auf der Suche nach einer neuen absolut natürlichen Beauty-Booster sind, haben wir einen wunderbaren Vorschlag für Sie: natives Bio Kokosöl

Denn mit Kokosöl kann man nicht nur Kochen, Braten und Backen! 

Wir haben mal ein paar andere Sachen ausprobiert! 

Bio Kokosnuss der Rohstoff für bestes KokosölBio Kokosnuss der Rohstoff für bestes Kokosöl 

Für eine schöne zarte Haut:

Die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure hat einen wunderbaren antibakteriellen Effekt. Wenn man das Öl als Lotion für den ganzen Köper verwendet, kann die Haut ein Schutzschild gegen Bakterien, Keime und Pilze aufbauen. Verwenden Sie das Öl für Ihr Gesicht, können Sie damit Ihre Unreinheiten bekämpfen. Aber auch im Kampf gegen Herpes, Cellulite und Falten kann das Öl unterstützend wirken . Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Massageöl? Dann nehmen Sie doch mal das Bio Kokosöl als Grundlage. Sie werden begeistert sein, wie seidig zart die Haut nach einer Massage ist. 

Da gewöhnlich keinerlei Hautreizungen auftreten, kann die Haut schneller regenerieren und Sie werden einen angenehmen frischen Teint bemerken. 

Geheimtip für die Schönheit Bio Kokosöl kaltgepresstGeheimtip für die Schönheit Bio Kokosöl kaltgepresst 

Für seidig glänzende Haare:

Wenn die Sommer- und Urlaubszeit beginnt sind unsere Haare wieder einer besonderen Belastung ausgesetzt. Denn nicht nur die Haut braucht während dieser Zeit besondere Pflege, auch das Haar wird durch die starken UV-Strahlen, das Chlor im Schwimmbad oder das Salzwasser im Meer großen Belastungen ausgesetzt. Bio Kokosöl ist hier die beste und noch dazu natürliche Wunderwaffe. Hierfür einfach in den Händen verreiben und anschließend in das Haar massieren. Das Öl sollte man für mindestens eine Stunde oder besser über Nacht einwirken lassen und dann mit einer ganz normalen Haarwäsche gründlich auswaschen. Weitere Vorteile dieser natürlichen Haarkur sind bessere Kämmbarkeit, einfacheres Stylen, schöner schimmernder Glanz und oftmals die Reduzierung von Schuppenbildung. 

Kokospflege für die Nägel: 

Wenn Sie Ihren Nägeln auch mal etwas Gutes tun wollen probieren Sie doch einmal ein fünfzehnminütiges Hand- und Nagelbad aus. Hierfür einen Teelöffel Kokosöl in ca 30 Grad warmem Wasser auflösen und die Hände darin rund 15-Minuten baden. Danach sind die Nägel wieder bereit für eine neue Nagellackschicht und können bei regelmäßiger Anwendung bedeutend bruchsicherer werden.

Wunderwaffe Kokosöl?

Wofür, außer zum Backen, Kochen und Braten, kann ich Kokosöl noch verwenden?

Wir haben den Energiekick am Morgen für Sie getestet. Hierfür einfach einen doppelten Espresso mit einem Teelöffel Kokosöl und einem Stück Butter mischen. Wer vorher noch müde und kaputt war, weil die Nacht alles andere als Erholsam oder lang genug war, wird nach diesem Energiebooster voller Energie geladen in den Tag starten können. Der kleine Drink versorgt den Körper mit allem was sonst ein Frühstück macht, nur das er schneller zubereitet ist und man am morgen einiges an Zeit einspart. 

Durch den hohen Fettgehalt gelangt das Koffein langsamer ins Blut und hält dadurch länger wach. 

Aber auch für die Mundhygiene kann Kokosöl eine Wunderwaffe sein. Hierfür einfach einen Esslöffel in den Mund nehmen und eine viertel Stunde im Mund hin und her bewegen. Danach spuckt man die Masse und gleichzeitig auch die dadurch aufgenommenen Bakterien aus. 

Wer unter empfindlicher Haut leidet, kennt sicher das Problem, dass die meisten Deos die Achselhöhlen reizen. Aber habt ihr es schonmal mit Kokosöl versucht? Einfach morgens unter den Achseln verteilen und es wirkt mehrere Stunden gegen den Schweiß, ganz ohne die chemischen Substanzen in den handelsüblichen Deos. 

Auch bei trockener Haut kann Kokosöl hilfreich sein. Wer nicht die teuren Cremes in Fachmärkten kaufen möchte, kann gut auf das Bio Kokosöl umsteigen. Es wird zwar einige Zeit dauern bis sich die Haut daran gewöhnt hat aber dann wird sich eine positive Wirkung einstellen. Die trockenen Stellen einfach täglich mit etwas Kokosöl einreiben und nach und nach werden die Beschwerden abklingen. 

Sind Sie auf der Suche nach einer Hilfe bei Neurodermitis oder Ekzemen? 

Dann haben wir einen Vorschlag für Sie. Hierfür eine gewisse Menge Bio Kokosöl im Backofen(bei 160°C – 120min.)sterilisieren und dann in ein steriles Glas umfüllen. Bei Bedarf auf die betroffenen Hautpartien auftragen. 

Die natürliche Hilfe bei Akne: Bio Kokosöl 

Für Akne ist meistens eine übermäßige Talgproduktion und die enthaltene Fettsäurenmischung verantwortlich. Hier kann die innerliche und äußerliche Anwendung mit Kokosöl in vielen Fällen deutliche Besserung erzielen, in einigen Fällen lässt sich Akne sogar ganz beseitigen. 

Sind Sie Schwanger und machen sich Sorgen um Schwangerschaftsstreifen? 

Wir haben eine Möglichkeit entdeckt um das Risiko zu verringern. Hierfür einige Wochen vor und nach der Geburt den Bauch mit Bio Kokosöl einreiben. Dadurch wird die Haut zarter, geschmeidiger und kann sich einfacher dehnen.

Warum Kokosöl zum Braten und Backen verwenden?

Es gibt viele kleine Ansatzpunkte um die Ernährung zu optimieren. Zum Beispiel kann man beim Braten und Backen anstatt Butter, Schmalz oder einem einfachen Pflanzenöl (Sonnenblumenöl, Rapsöl, Olivenöl) ein wohlschmeckendes kaltgepresstes Bio-Kokosöl verwenden.

Kokosöl ist wesentlich hitzebeständiger als andere Öle und gibt den Speisen einen leicht exotischen Touch durch seine leicht aromatisierenden Eigenschaften. Beim braten mit Kokosöl bekommen alle Speisen einen Hauch von Fernost und Südsee. Es entstehen beim erhitzen keine ungesunden Transfette. Außerdem ist Kokosöl als pflanzliches Fett mit seinen hochwertigen mittelkettigen gesättigten Fettsäuren (MCT Fette) laut neuester wissenschaftlicher Veröffentlichungen wohl bedeutend wertvoller und leichter verwertbar als langkettige gesättigte tierische Fette. Probieren Sie es einmal aus und Sie werden überrascht sein wie gut mit Kokosöl bereitete Speisen doch schmecken können.

Glühwein-Dreispitze zum Weihnachtsmann bestechen

(etwa 60 Stück) Zubereitungszeit etwa 35 Minuten

Rührteig Zutaten:

  • 250g ölfreund Bio-Kokosöl 
  • 250g Zucker 
  • 1 Pck. Vanille-Zucker 
  • 4 Eier (Gr.M) 
  • 250g Mehl 
  • 1Pck. Backpulver 
  • 125ml kalter Glühwein 
  • 100g gehackte Zartbitter-Schokolade 

Topping-Zutaten: 

  • 200g gesiebter Puderzucker 
  • 3-4 EL Glühwein 
  • 120g gehackte Mandeln 

1.) Backofen vorheizen auf: etwa 200°C - Ober-/Unterhitze etwa 180°C – Heißluft 

2.) Kokosöl etwas erwärmen, sodass es eine butterähnliche Konsistenz hat. In einer Rührschüssel mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanille-Zucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. 

3.) Die Eier nach und nach unterrühren (je Ei etwa ½ Minute). Mehl mit dem Backpulver mischen, abwechselnd mit dem Glühwein in 2 Portionen auf mittlerer Stufe unterrühren. Die Schokoladestückchen unterrühren. 

4.) Den Teig auf ein Backblech (30x40cm, gefettet und mit Backpapier belegt) geben und glatt streichen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Gebäckplatte etwa 25 Minuten backen. 

5.) Die Gebäckplatte mit dem Backpapier vom Backblech auf einen Kuchenrost ziehen. 

6.) Zum Bestreuen gehackte Mandeln in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht bräunen, herausnehmen und auf einem Teller erkalten lassen. 

7.) Für die Glasur Puderzucker mit Glühwein zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Die noch warme Gebäckplatte damit bestreichen und mit den Mandel bestreuen. Guss fest werden lassen. 

8.) Die Gebäckplatte mit einem scharfen Messer in Dreiecke schneiden. 

Tips der Backfee: Vollkornmehl gibt einen schönen Geschmack 

2-3 Wochen haltbar in einer gut schließenden Dose

Kundenzufriedenheit
Sehr gut
4.96 / 5.00
aus 1475 Bewertungen