Woran erkenne ich gutes Olivenöl?

Am Geschmack.

Ein gutes Olivenöl ist wie ein guter Wein: Geschmackssache. Es kommt auf Ihre Vorlieben an. Ein gutes Öl ist fruchtig olivig im Geruch hat besitzt geschmacklich eine ausgewogene Mischung von fruchtigen, bitteren und scharfen Nuancen. Je nach Vorliebe könne die Favoriten individuell sein . Wicht ist die Qualitätsbezeichnung „natives Olivenöl extra“ und der Säuregehalt. Grundsätzlich lässt sich festhalten je Geringer der Säuregehalt ums hochwertiger das Olivenöl. Innerhalb der nativen Olivenöle extra ist das Säurespektrum von 0.1% bis 0,8% zulässig. Ein gutes Olivenöl hat einen Säuregehalt zwischen 0,5% - 0,8%. Ein sehr gutes Olivenöl sollte einen Säuregehalt von 0,2%-0,4% aufweisen.

Die absolute Spitzenklassen der Olivenöle weist Säuregehalte von ca. 0,1% auf.

Hinterlasse eine Antwort