Tag Archives: kaltgepresst

  • Warum Kokosöl zum Braten und Backen verwenden?

    Es gibt viele kleine Ansatzpunkte um die Ernährung zu optimieren. Zum Beispiel kann man beim Braten und Backen anstatt Butter, Schmalz oder einem einfachen Pflanzenöl (Sonnenblumenöl, Rapsöl, Olivenöl) ein wohlschmeckendes kaltgepresstes Bio-Kokosöl verwenden. Weiterlesen

  • Welche Ernährung bei Rheuma?

    Arachidonsäure ist wahrscheinlich jedem Rheumatiker ein Begriff. Der Organismus bildet sie aus Omega -6-Fetten, die er sich aus der Nahrung holt. Arachidonsäure gilt als entzündungsfördernd. Unsere Ernährung ist heutzutage leider omega-6-betont. Dabei ist die richtige Fettbalance von Omega 3 und Omega 6 entscheidend. Wenn wir essen wie die meisten, liegt sie bei eins zu 20, optimal wäre eins zu drei. Weiterlesen

  • Leinöl schmeckt nicht bitter!

    Leinöl, eines der gesündesten Öle der Welt, schmeckt nicht bitter, wenn es frisch gepresst wurde und der Ölmüller sein Handwerk versteht. Wir beim Ölfreund legen besonderen Wert auf eine schonende Kaltpressung unserer Bio Ölsaaten.Viele unserer Kunden loben immer wieder unser kostbares Leinöl und freuen sich, dass dieses nicht bitter schmeckt - wie viele anderen Leinöle, die sie zuvor probiert hatten. Wir sind stolz darauf ein Leinöl zu pressen, welches innerhalb kurzer Zeit so viele Liebhaber gefunden hat und hoffen, es werden noch mehr.
    Nicht jeder kenn Leinöl und fragt sich womöglich:
    Was ist dieses Leinöl eigentlich?
    Darauf möchten wir Ihnen gern eine Antwort geben:

    Der Lein (Flachs) ist eine der ältesten Kulturpflanzen und schon in Gräbern der alten Ägypter fand man Leinfasern und Fruchtkapseln. Erste Erwähnungen als Genussmittel und zu seiner medizinischen Verwendung fand man von Griechen und Römern aus dem Jahre 650 v. Chr.Leinöl wird aus dem Samen der Leinpflanze durch Auspressen gewonnen. Das schonendste Verfahren ist die Kaltpressung. Biologisch von hoher Bedeutung ist Leinöl, da es  ca. 55% Omega 3 Fettsäuren und ca. 15 % Omega 6 Fettsäuren enthält.Schon durch Einnahme von zwei Esslöffeln Leinöl am Tag können Sie für eine ausreichende Versorgung Ihres Körpers mit Omega 3 Fettsäuren sorgen
  • Was ist der Unterschied zwischen nussigem- und mildem ölfreund Leinöl?

    Aus gesundheitlicher Sicht sind beide Leinöle von den Inhaltsstoffen und auch von der schonenden Herstellung durch Kaltpressung identisch.  Die Ausluftemperatur aus der Mühle liegt bei ca. 35°C und die Öle bleiben nach der Pressung naturbelassen und ungefiltert naturtrüb. Sie sind daher reich an gesunden Vitalstoffen wie z.B. den Lignanen.

    Der Unterschied bei den Leinölen ist lediglich der Anteil der Bitterstoffe in der Schale bei den zur Pressung verwendeten Bio Leinsaaten. Bei beiden Bio Leinölen werden unterschiedliche Leinsamensorten zur Pressung verwendet.Beim Pressvorgang werden die Schalen aufgebrochen. Daher finden sich Bestandteile der Schale, welche reich an gesunden Vital- Stoffen sind, auch im Öl wieder. Aufgrund des höheren Bitterstoffgehaltes in der Schale der Leinsaaten des nussigen Leinöls schmeckt dieses etwas kräftiger und nussig/würzig. Das milde Leinöl wird aus Bitterstoff-armer Leinsaat gepresst und schmeckt daher mild heuartig nussig.
    Wie schon gesagt ist der einzige Unterschied der Geschmack. Der Anteil an gesunden Fettsäuren wir Omega 3 ist bei beiden Ölen identisch. Es ist also reine Geschmackssache- einer mag das nussige Leinöl lieber während andere Kunden auf das milde Leinöl schwören.
    Probieren Sie einfach welches der beiden kaltgepressten Bio Leinöle Ihnen am besten schmeckt:-).

4 Artikel