Oleolux nach Frau Dr. Johanna Budwig

Oleolux ist ein Brotaufstrich aus Kokosfett und Leinöl der als gesunder Margarine- und Butterersatz dient. Entwickelt wurde Oleolux von Frau Dr. Johanna Budwig.

Leinöl sollte niemals über 43 Grad erwärmt werden, da sich sonst die gesundheitsfördernden Stoffe im Öl verändern. Aus diesem Grund ist bei der Zubereitung von Oleolux einiges zu beachten:

Zutaten:


Zur Vorbereitung das Leinöl in die Schale geben in die das Oleolux am Ende gefüllt werden soll. Diese Schüssel mit samt dem Leinöl stellen wir nun für einige Zeit in den Tiefkühler. Das ist besonders wichtig, damit sich das Leinöl später beim vermengen mit dem Kokosfett nicht zu sehr erwärmt denn Temperaturen  über 43 Grad schaden dem Leinöl.

Nun wird das Kokosfett bei mittlerer Hitz in einer Pfanne erwärmt und zum Schmelzen gebracht. Während dessen die Zwiebel schälen und vierteln (ggf. auch kleiner). Wenn das Kokosfett warm ist, die Zwiebeln dazugeben und das Ganze ca. 6-8 Minuten kochen, bis die Zwiebeln langsam goldbraun werden. Zwischenzeitlich den Knoblauch schälen und die Zehen komplett mit einem Messer zerdrücken. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind auch den Knoblauch dazu geben und alles zusammen nochmal 4-5 Minuten kochen bis auch der Knoblauch anfängt sich zu verfärben. Nicht zu lange warten, denn wenn der Knoblauch braun wird, wird dieser bitter und das könnte dem Geschmack des Oleolux schaden.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen das Leinöl mit samt Schüssel aus dem Tiefkühlschrank zu nehmen.

Anschließend wird das heiße Kokosfett mit Zwiebeln und Knoblauch durch einen Metallsieb auf das gekühlte Leinöl gegossen. Sieb mit Zweiebeln und Konoblauch können beseite gestellt werden und die Kokosöl/ Leinöl masse wird insgesamt gut umgerührt.

Fertig ist Ihr Oleolux!

Zum Abschluss das Gefäß wieder zurück in den Tiefkühler stellen. Wenn das Oleolux komplett ausgekühlt ist, kann es in den Kühlschrank und hält sich dort ein paar Wochen.

Tip: die Zwiebeln un den Knoblauch brauchen Sie nicht wegschmeißen. Einfach beim nächsten Essen mit in die Pfanne schneiden- sehr lecker schmeckt es an Bratkartoffeln.

Guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort